Einfach erklärt: Wärmepumpen-System-Modul (WPSM)

Das Wärmepumpen-System-Modul (WPSM) ist ein dokumentierter Prozess. Das Resultat ist ein Anlagezertifikat, welches die Betriebssicherheit durch eine umfassende Inbetriebnahme und durch eine nachfolgende Betriebskontrolle sicherstellt.
Steuerung Wärmepumpen-Boiler

Das Zertifikat des Wärmepumpen-System-Moduls (WPSM) ist in vielen Kantonen Voraussetzung für den Bezug von Förderbeiträgen. Das Wärmepumpen-System-Modul (WPSM) ist eine gemeinsame Entwicklung von

  • Wärmepumpen-Herstellern
  • Lieferanten
  • führender Verbände der Branche
  • Installateuren

Trägerschaft WPSM

Die Trägerschaft des Wärmepumpen-System-Moduls bilden

Voraussetzung für die Förderung

Die meisten Kantone haben das WPSM als Voraussetzung für die Förderung des Ersatzes von fossilen und elektrischen Heizungen durch Wärmepumpen festgelegt. Eine neutrale Prüfstelle des FWS erstellt ein Anlagezertifikat aufgrund der eingereichten Dokumente, bestehend aus Anlage- und Inbetriebnahme-Dokumentationen. Peter Wärmepumpen GmbH bietet die administrative Arbeit als Dienstleistung an. Darin enthalten sind:

Wärmepumpen-System-Modul (WPSM)
Quelle https://www.wp-systemmodul.ch/de/

Langfristig Geld sparen

Im 2. oder 3. Jahr nach der Inbetriebnahme der Wärmepumpe erfolgt eine Kontrolle durch den Lieferanten der Wärmepumpe. Damit werden die Energieeffizienz der Anlage gesichert und gleichzeitig die Bedürfnisse und Komfortansprüche der Bewohner der Liegenschaft optimal berücksichtigt und aufeinander abgestimmt. Diese Arbeit wird durch Peter Wärmepumpen angeboten. Sie stellt eine geldwerte Leistung dar, da der Bauherr damit auch Stromkosten sparen kann. Durch optimal aufeinander abgestimmte System-Komponenten wird der Stromverbrauch der Wärmepumpen weiter gesenkt. Dies führt zu einer hohen Energieeffizienz und zu tieferen Betriebskosten und hilft Heizkosten sparen.

SuissetecFWSGKSSWKI und EnergieSchweiz anerkennen und fördern das neue WP-System-Modul als neuen Schweizer Standard für die Planung und den Bau von Wärmepumpenanlagen bis ca. 15 kW Wärmepumpen-Heizleistung. WP-System-Module können sowohl im Neubau als auch in der Sanierung eingesetzt werden. Das WP-System-Modul ist so aufgebaut, dass weniger Schnittstellenfragen in der Planungs- und Installationsphase auftreten. Dank der fachlich korrekten und umfassenden Inbetriebnahme und der nachfolgenden Betriebskontrolle erhält der Kunde eine Anlage, die den Ansprüchen nach optimaler Energieeffizienz und Betriebssicherheit gerecht wird. Der Hausbesitzer erhält ein Zertifikat für seine Wärmepumpenanlage. Die Zertifizierung erfolgt durch eine unabhängigen Fachkommission der FWS, welche die Unterlagen prüft und die Anlage zertifiziert.

Quelle: https://www.wp-systemmodul.ch/de/